Lösungen
Märkte
Services
Unternehmen
Pressemeldungen – Druckfrisch und aus unserem Archiv

Pressemeldungen – Druckfrisch und aus unserem Archiv

Luzern stellt als erster Kanton deutlich verbesserte Datenqualität fest

Axians IT&T macht Infoma newsystem fit für neuen E-Government-Standard

Medienmitteilung Axians IT&T AG, 14. Dezember 2017

Axians IT&T ist bei der Modernisierung seiner Fachapplikation für E-Government-Zwecke der Einwohnerkontrollen (EWK) Vorreiter: Die Gemeinde-Software Infoma newsystem geht als erste Schweizer EWK-Lösung mit der Version 3 des Schnittstellenstandards eCH0020 in den produktiven Betrieb über. Die neueste Ausführung des Schnittstellenstandards führt beispielsweise zu einfacheren Geburtsmeldungen und besseren Korrekturmeldungen zwischen der EWK-Fachapplikation von Luzerner Gemeinden und der kantonalen Registerplattform Lureg. Die Vorteile der technologischen Aufrüstung kommen bereits seit Mai 2017 bei der Pilotgemeinde Rothenburg und akutell bei einigen anderen Kommunen zum Tragen. Bis Ende des Jahres werden alle Luzerner Kunden migriert sein und damit in den Genuss erheblicher Aufwandreduktion bei der Behebung von fachlichen Fehlern profitieren. „Mit der neuen Version der EWK-Software Infoma newsystem können wir bereits eine deutlich bessere Datenqualität feststellen“, sagt Enrico Moresi, Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für die Datenplattform Lureg bei Lustat Statistik Luzern, der zentralen Statistikstelle des Kantons Luzern. Moresi erwartet dadurch auch positive Auswirkungen bei der Nutzung der Daten seitens seiner Kunden wie der Kantonspolizei, der Militärverwaltung, dem Strassenverkehrsamt oder der Ausgleichskasse. Anfang nächstes Jahr führt Axians IT&T dann mit dem Kanton Nidwalden auch die Hauptzertifizierung für die von vielen Kantonen eingesetzte Geres-Plattform durch. Die kantonsspezifischen Merkmale werden danach bei den entsprechenden Kantonen separat zertifiziert.

Die Version 3 des Schnittstellenstandard eCH0020 spezifiziert die möglichen Meldegründe, welche zu Mutationen der Daten in den Einwohnerregistern führen und die Codes, welche für den elektronischen Austausch von Meldegründen zu verwenden sind. Dabei berücksichtigt der Standard den Meldungsaustausch zwischen den Einwohnerregistern und den kantonalen Datenplattformen, dem Personenstandregister Infostar, dem zentralen Migrationsinformationssystem Zemis, das der Bearbeitung der Personendaten aus dem Ausländer- und Asylbereich dient, sowie weiteren Stellen der öffentlichen Verwaltung.

Weitere Informationen auf der Webseite des Vereins eCH

Weitere Informationen zu Infoma newsystem Einwohnerkontrolle

Axians IT&T macht Infoma newsystem fit für neuen E-Government-Standard