Lösungen
Märkte
Services
Unternehmen
Finanzen

Finanzen

Finanzen

Infoma GeSoft bietet mit einem modernen User-Interface grosse Flexibilität und noch mehr Sicherheit. Die Gemeindefachlösung wird laufend mit neuen Funktionen weiterentwickelt und optimiert. Anforderungen aus der kantonalen oder eidgenössischen Gesetzgebung wie Kontoplan HRM2 sowie der ISO20022 Standard für die Harmonisierung des Zahlungsverkehrs werden jeweils rechtzeitig bereitgestellt und ausgeliefert. Mit Infoma GeSoft gelingt es den Verwaltungen, die Arbeitsabläufe aktiv zu gestalten und auf Änderungen angemessen reagieren zu können. Die bewährte Branchenlösung verbindet mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich der öffentlichen Verwaltungen, Innovation sowie zukunftssicherer Technik.

Anlagebuchhaltung

Anlagegüter und Inventarisierungen einfach verwalten

Infoma GeSoft Anlagenbuchaltung dient zur Verwaltung der Anlagegüter. Diese können mit frei definierbaren Informationen erfasst (z.B. m2 bei Liegenschaften, KFZ-Nr. bei Fahrzeugen) und zu ebenfalls frei definierbaren Strukturen (z.B. Gebäude, Stockwerke, Räume) zusammengefasst werden. Ein Auswertungs-generator ermöglicht die wahlfreie direkte Datenauswertung und die Integration in die Microsoft Office-Produktepalette. Durch die Unterstützung von mobilen Barcodedruckern und -Scannern wird eine zeitsparende Inventarisierung ermöglicht.

Ihre Vorteile

  • Anlagenspiegel nach HRM2
  • Automatisierung des Excel-Imports von Anlagen

 

Anlagenbewertung

Zur Anlagenbewertung kann das Anlagegut in eine unbegrenzte Anzahl Bewertungsbereiche unterteilt werden (z.B. steuerliche, betriebswirtschaftliche, versicherungstechnische Bewertung). Diese Aufteilung ermöglicht die Analyse von stillen Reserven, Wiederbeschaffungsreserven, Aufwertungen, Brandversicherungswerten, etc.  Über frei definierbare Buchungsarten können nicht nur die klassischen Investitions- und Abschreibungsbewegungen erfasst bzw. geplant werden, sondern auch Instandhaltungskosten, Wartungsverträge etc. verwaltet werden. Dies ermöglicht Aussagen über die Gesamtausgaben und die Gesamtkosten des Anlagegutes und liefert so die Basis für einen Investitions-entscheid. Das Anlagegut wird sofort über den gesamten Nutzungshorizont bewertet. Durch die zusätzliche Erfassung und Bewertung von geplanten Investitionen wird so eine Finanzmittelplanung und Investitionskontrolle möglich.

Die Anlagenbewegungen (z.B. kalk. Abschreibungen, kalk. Zinsen) können automatisch in der Kostenrechnung verbucht werden.

Anlagenkategorien nach Kantonalen Vorgaben

  • Standortinformationen
  • Berechnungsregeln nach Kantonalen Vorgaben. Zusätzlich besteht die Möglichkeit von benutzerdefinierten linearen und degressiven Abschreibungsmethoden
  • Abschreibungsplanung für mehrere Wertebereiche
  • Die mehrjährige Abschreibungsplanung liefert Informationen für die Finanzplanung (5-Jahresplan) und die Budgetierung
  • Geplante Anlagen können erfasst werden (Budgetierung)
  • Zahlreiche Auswertungen sind vorhanden (Anlagenlisten, Buchungsvorschläge)
  • Anlagenspiegel nach Kantonalen Vorgaben (HRM2)
Referenz

Sicherheit als oberstes Ziel

  Die Aargauer Gemeinde Merenschwand setzt seit über 20 Jahren die Fachlösungen der Axians …
Referenz

Smart, Digital, Egnach

Im Herzen von Mostindien liegt die 4800-Seelen-Gemeinde Egnach mit ihren Obst- und Beerenkulturen …
Aktuelles

Drei Tipps für ein erfolgreiches Outsourcing Projekt

Am 23. September 2020 übergab die Gemeinde Merenschwand die in die Jahre gekommene, selbst betreute …